GeSuS e.V.

Sprachwissenschaftliche Publikationen



Zeitschriftenredaktion:
(Manuela Schönenberger & Volkmar Engerer)

Redaktion Sprache & Sprachen
c/o Volkmar Engerer
Det Informationsvidenskabelige Akademi – IVA
Fredrik Bajers Vej 7K
DK-9220 Aalborg
Dänemark

E-Mail: redaktion(AT)gesus-info.de

Produktion & Vertrieb:


Gesellschaft für Sprache und Sprachen (GeSuS) e.V.

c/o Robert J. Pittner 
Steeler Str. 168 
D-45884 Gelsenkirchen 

E-Mail: robert.pittner(AT)tu-dortmund.de


- Die Zeitschrift 'Sprache & Sprachen'
- Wissenschaftlicher Beirat
- 'Sprache & Sprachen' online
- Hinweise für AutorInnen
- Lieferbare Jahrgänge  (Bestellformular)
- Tagungsbände


Hinweise für AutorInnen

Sprache & Sprachen ist die linguistische Fachzeitschrift der GeSuS. Sie richtet sich an ein Fachpublikum, das an der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Sprache und Sprachen interessiert ist. Mittlerweile hat die Zeitschriftenredaktion ihre Arbeitsweise weitestgehend auf den Internet-Datenaustausch umgestellt, weswegen wir Einreichungen per E-Mail bevorzugen. Wenn Sie einen Artikel in Sprache & Sprachen veröffentlichen möchten, schicken Sie bitte eine .pdf-Datei als E-Mail-Anhang an folgende Adresse: redaktion(AT)gesus-info.de

Sollten Sie nicht über ent­sprechende Möglichkeiten verfügen, schicken Sie bitte das gedruckte Manuskript an die folgende Adresse:

Redaktion Sprache & Sprachen
c/o Volkmar Engerer
Det Informationsvidenskabelige Akademi – IVA
Fredrik Bajers Vej 7K
DK-9220 Aalborg
Dänemark

Sofern Ihr Artikel inhaltlich und formal den gängigen Publikationsstandards entspricht, wird er von Mitgliedern unseres wissenschaftlichen Beirats begutachtet werden. Zusammen mit etwaigen Verbesserungsvorschlägen bekommen Sie nach der Annahme Ihres Artikels genaue Anweisungen zur Formatierung zugesandt. Beachten Sie aber bitte einige wenige Richtlinien:

  • Ihr Manuskript muss folgende Elemente enthalten:
    • Titel, Name des Autors/der Autorin/der AutorInnen

    • Abstrakt von max. 200 Wörtern

    • Text zwischen 5000-10000 Wörtern (inklusive Fußnoten und Literaturverzeichnis)

    • Die Anzahl der Fußnoten (keine Endnoten) soll auf ein Minimum beschränkt sein.

    • Abbildungen und Tabellen im Text integrieren und fortlaufend nummerieren.

    • Beispielsätze in einer andern Sprache als der des eingereichten Artikels glossieren und übersetzen und die Beispiele fortlaufend nummerieren.

    • Vollständiges Literaturverzeichnis (Nachname, Vorname. Publikationsjahr. Titel. Verlagsort: Verlag, Seitenzahlen, falls Artikel)

  • Minimale Formatierung, Text in Times oder Times New Roman 12pt.
  • Zeilennummerierung (alle gängigen Textprogramme haben diese automatische Funktion)

  • Bitte beachten Sie, dass Ihr Manuskript vor Einreichung von jemandem mit muttersprachlichen Kenntnissen durchgesehen werden soll, wenn Sie nicht selbst MuttersprachlerIn des Deutschen sind! Dasselbe gilt für Beiträge in Englisch. Die Redaktion trifft nach Erhalt Ihres Manuskripts innerhalb eines Monats eine Entscheidung, ob Ihr Manuskript in den Begutachtungsprozess gegeben wird. Bitte bestätigen Sie bei Einreichung Ihres Manuskripts, dass Sie dieses nicht auch bei einer andern Zeitschrift eingereicht haben. Die endgültige Formatierung Ihres Beitrages geschieht dann erst nach Annahme und Überarbeitung Ihres Beitrags.


 

Tagungsbände

Die Abteilung für sprachwissenschaftliche Publikationen unterstützt auch die Veröffentlichung von Vorträgen der GeSuS-Tagungen in Form von Tagungsbänden. Die Zusammenstellung der Beiträge wird von den lokalen OrganisatorInnen vorgenommen, die den Tagungsband selbstverständlich nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten können.



Mittlerweile bzw. noch erhältlich sind die Tagungsbände der Tagungen in Bochum 2001 & 2007Bratislava, Hradec Kralove, Szombathely, TrnavaWrocław, Kouvola, Jena, Freiburg, Prag und Budapest:
    • Korcakova, Jana & Jürgen Beyer (Hgg. ) (2004): Königgrätzer Linguistik- und Literaturtage. Hradec Kralove: Gaudeamus.
    • Kozmová, Ružena (Hg.) (2006): Sprache und Sprachen im Mitteleuropäischen Raum. Vorträge der Internationalen Linguistik-Tage Trnava 2005. Trnava: Univerzita sv. Cyrila a Metoda.
    • Bartoszewicz, Iwona, Joanna Szczęk & Artur Tworek (Hgg.) (2008): Linguistica et Res Cotidianae. (Linguistische Treffen in Wrocław 2; Beihefte zum Orbis Linguarum 68) 
    • Helin, Irmeli (Hg.) (2009): Linguistik und Übersetzung in Kouvola. Vorträge der 17. Gesus-Tagung in Kouvola 2008. Helsinki: Yliopistopaino.
    • Knipf-Komlósi, Elisabeth/ Öhl, Peter/ Péteri, Attila/ V. Rada, Roberta (Hgg.) (2013): Sprache(n) und Disziplinen im Wandel. Akten der 21. internationalen Linguistiktage der Gesellschaft für Sprache und Sprachen, Budapest, 7-9 Juni 2012. Budapest: Germanistisches Institut. (Budapester Beiträge zur Germanistik 70)
    • Schönenberger, Manuela/ Engerer, Volkmar/ Brogyani, Bela/ Öhl, Peter (Hgg.): Dialekte, Konzepte, Kontakte. Ergebnisse des Arbeitstreffens der GeSuS 2013 in Freiburg/Breisgau. (Sonderheft Sprache & Sprachen)

  • Die Tagungsbände aus Jena, Freiburg und Prag können direkt vom Verlag Dr. Kovač bezogen werden.


E-Mail-Kontakt für allgemeine Kurzauskünfte: gesus(AT)gesus-info.de


Beitrittsformular
Home

GeSuS /wm/letzte Änderung: 03.03.16 (Peter Oehl)